Martina von Meyenburg

Die Geschichten gefundener Objekte und Dinge formen die Basis von von Meyenburg’s skulpturalen Investigationen. Als Sammlerin und Kuratorin assoziativer Spuren und intuitiver Merkmale von Dingen und deren vergangener Leben, interessiert sie sich dafür, inwiefern spezifische Darstellungsarten, Materialkombinationen und -manipulationen unser Verhältnis zu den präsentierten Daten und Informationen verändern. In ihrem Schaffen, welches unterschiedliche Medien wie Skulpturen, Installationen, Arbeiten auf Papier und Fotografie umfasst, treibt die Künstlerin die surrealen und intuitiven Aspekte ihrer Werke spielerisch an.